DER ARME MÖNCH: LUTHERS REFORMATION

Athen, Griechenland

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen

Haltestellen

10

Geschichten

51

Entfernung

Innen

Dauer

40min

Beschreibung

1517 beabsichtigte Martin Luther, ein 30 Jahre alter Professor an der Universität Wittenberg, die Kirche zu reformieren. Er war ein „armer, elender, verachtenswerter Mönch“, der es wagte, dem Papst zu widerstehen. Sein Glaube in die Richtigkeit seiner Überzeugungen legte den Grundstein für eine neue Kirche und für die protestantische Reformation.

Diese Tour ist lizenziert unter CC BY-NC-ND 4.0. image/svg+xml

By clicking "Add to cart", you are purchasing this tour in Deutsch. Diese Tour ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: Ελληνικά, English.

Highlights

  • Martin Luther

    1. Martin Luther

    „Aus Liebe und Leidenschaft für die Wahrheit...werden die unten erwähnten Thesen in Wittenberg öffentlich besprochen.“ So brach Luther auf, um den Missstand der Ablässe anzufechten, mit umwälzenden Ergebnissen.
  • Die Frauen der Reformation

    2. Die Frauen der Reformation

    Luther stimmte der Meinung, dass „alle Frauen gleich sind, wenn das Licht ausgeht“ nicht zu. Er betonte, dass dies auch für die Männer gelte und dass die Frauen Respekt für ihre Intelligenz, Treue und Moral verdienten.
  • Deutschland nach der Reformation

    3. Deutschland nach der Reformation

    „Wir beschließen, wünschen und befehlen, dass zukünftig die Feindschaften enden.“ So versuchte der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, den Frieden zwischen den Katholiken und Protestanten im Land wiederherzustellen.

Ausgewählte geschichten

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen

Eine Führung von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen anlässlich der 500 Jahre Reformationsjubiläum.

See all by Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Athen

Details